10 Blog Tipps

Zehn Tipps zum Schreiben eines Blogs

Zehn Tipps, die mir beim schreiben meiner Blogbeiträge helfen.

  • Machen Sie Ihre Meinung bekannt
  • Verlinke was zu verlinken geht!
  • Schreiben Sie nicht zu viel. 250 Worte reichen
  • Schreibe Sie fetzige Überschriften die neugierig machen
  • Schreiben Sie mit Leidenschaft
  • Arbeiten Sie mit Aufzählungen oder Listen
  • Ihre Blog-Beiträge müssen leicht zu Lesen sein
  • Schreiben Sie kurze Sätze Seien Sie im Einklang mit Ihrem Stil
  • Verwenden Sie Worte aus Ihren Überschriften, so oft es geht
  • Bonus: Bearbeiten Sie Ihren Beitrag, bevor Sie Online gehen
  • Bonus: Benutzen Sie Bilder und geben sie Ihren Bildern Namen mit Ihren Keywords

1. Machen Sie Ihre Meinung bekannt

Menschen die Blogs regelmässig lesen, kommen immer wieder weil Sie den Blogger. Auch wenn der mal eine andere Meinung hat. Seien Sie Authentisch. Seien Sie, Sie selbst. Sagen Sie genau das, was Sie denken.
Mit der geringsten Menge an Worten möglich.

2. Verlinke was zu verlinken geht!

Unterstützen Sie Ihren Beitrag mit Links zu anderen Webseiten, die kontextbezogen zu Ihrem Beitrag sind.
Auch wenn Sie mal nix dabei verdienen.

3. Weniger schreiben

Geben Sie die maximale Menge an Informationen mit der geringsten Menge an Worten. Die Zeit ist endlich und die Leute sind unendlich beschäftigt. 250 Worte sind genug.

4. Schlagzeilen bissig machen

Stell dir vor Sie sind ein Bildzeitungs-Redakteur und Sie müssen eine Überschrift schreiben die Leser anzieht. Lesen Sie einfach auf Bild Online ein paar Schlagzeilen. Sie werden sofort ein Gefühl dafür bekommen.

5. Schreiben Sie mit Leidenschaft

Lasen Sie es fliessen, achten sie nicht auf Schreibfehler. Lassen sie alles ungefiltert raus und schauen sie später nochmal drüber.

6. Einfügen von Aufzählungspunktlisten

Wir alle lieben Listen, alle Info in einem leicht verdaulichen Format. Bam, bam, bam, ein Fakt nach dem anderen. Übersichtlich und einfach zu verstehen.

7. Ihre Blog Beiträge müssen leicht zu Lesen sein

Alle paar Absätze fügen Sie ein Bild ein. Machen Sie Sätze und Schlagzeilen kurz und kommen Sie schnell auf den Punkt.

8. Schreiben Sie kurze Sätze

Sobald ein Leser über deine langen Sätze und Formulierungen nachdenken muss, ist das nicht so toll, weil das anstrengend ist und schlecht zu verstehen ist. ;-)

9. Im Einklang mit Ihrem Stil

Entwickeln Sie Ihren eigenen Stil. Schreiben Sie so wie sie reden. Ihre Leser werden sie lieben dafür das Sie einzigartig sind und nicht so wie alle andere.

10. Verwende Sie die Worte aus Ihren Überschriften

Denken Sie darüber nach, welche Keywords Ihre Leser verwenden würden, um nach Ihrem Beitrag zu suchen. Fügen Sie die Keywords in Ihre Texte und Überschriften ein.

11. Bearbeiten Sie Ihren Beitrag

Bevor Sie auf die Schaltfläche "Senden" klicken, Korrigieren und lesen Sie Ihren Post nochmals und kürzen eventuell nochmals Ihre Sätze.

12. Benutzen Sie Bilder und geben sie Ihren Bildern Namen mit Ihren Keywords

1 Bild sagt mehr als 1000 Worte, so heißt es so schön. Bilder bleiben länger im kopf als Worte. Machen Sie sich das zu nutze. Und SEO technisch ist das ein Vorsprung vor den lauernden Mitbewerbern.

Ich hoffe, das Sie meine Tipps hilfreich gefunden haben.
Ich würde mich freuen wenn sie einen positiven Kommentar unter diesem Blog hinterlassen würden.

Für Ihren Erfolg
Fritz Höhne

Share this article

Comments

  • 2. September 2017

    Hallo Herr Höhne,

    Ihre Tipps sind für mich sehr wertvoll, da ich als Neuling gerade mit einem Blog gestartet bin!
    Mit Sicherheit werde ich regelmäßig Ihren Blog besuchen und mir Anregungen holen!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.